Unterordnung / Begleithundeausbildung

Begleithunde Prüfung am 4.10.2014
Am Samstag den 04.10.2014 veranstaltete der VdH Iggelheim einmal mehr eine Begleithundeprüfung für seine Mitglieder.
Neben 8 Teilnehmern an der praktischen Prüfung in Unterordnung und Verkehrsteil erbrachten auch 10 Mitglieder den Sachkundenachweis, der für eine Begleithundeprüfung Voraussetzung ist.
Bereits um 7:30 Uhr ging es los.
Die Teilnehmer trafen sich schon sehr früh, um noch einmal den allgemeinen Ablauf und letzte organisatorische Details durchzusprechen.
Um 8 Uhr traf der Leistungsrichter ein, mit dem dann der gesamte Prüfungsablauf festgelegt wurde.
Gegen 9 Uhr starteten die Teilnehmer mit dem schriftlichen Sachkundenachweis, einem Multiple Choice Test, der Fragen zu allen möglichen Bereichen Rund um das Thema Hund stellt. Dabei geht es genauso um die Haltung, Erziehung wie auch um Erste Hilfe beim Hund. Nach ca. 30-45 Minuten hatten die Teilnehmer alle Fragen beantwortet.
Resultat: Alle Teilnehmer haben bestanden!
Dafür herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!
Danach ging es gegen 10:15 Uhr mit der Unterordnung der Begleithundeprüfung weiter.
Die Hunde und Hundeführer zeigen dabei auf dem Hundeplatz wie gut sie als Team zusammen funktionieren. Verschiedene Übungen wie z.B. das Laufen von Winkeln und Wenden, das Abrufen aus dem Platz mit Vorsitz, und weitere Übungen werden dabei sowohl in Leinenführigkeit als auch in Freifolge gezeigt. Für die Hundeführer ist das gar nicht so einfach, denn sie müssen sich dabei sowohl auf den Platz, die Einhaltung des Parcours mit Schrittzahlen als auch auf Ihren Hund konzentrieren.
Nach spannenden 90 Minuten war auch diese Prüfung absolviert und auch hier haben alle Teilnehmer bestanden!
Herzlichen Glückwunsch!
Zum Schluss ging es noch in den Verkehrsteil, bei dem die Hunde angeleint durch den Straßenverkehr geführt werden.
Hier ist es ganz wichtig, dass die Hunde geduldig ihre Hundeführer begleiten und sich z.B. vor dem Überqueren einer Straße hinsetzen, wenn der Hundeführer anhält und diesen nicht im Straßenverkehr über die Straße  zerren.
Gegenüber Joggern und klingelnden Radfahrern sollen sich die Hunde möglichst unbeteiligt zeigen. Auch das Verhalten eines angebundenen Hundes an einer Straße z.B. vor eine Bäckerei wurde geprüft. So wurden alle Hunde nacheinander angebunden und der jeweilige Hundeführer entzog sich dem Sichtfeld seines Hundes, alle übrigen Hundeführer und Hunde gingen direkt an dem angebundenen Tier vorbei. Die Hunde sollen sich dabei unbeteiligt zeigen und keinesfalls aggressiv reagieren.
Auch den Verkehrsteil haben alle Prüflinge erfolgreich bestanden.
Herzlichen Glückwunsch!
So ging der Prüfungstag um ca. 13 Uhr mit 11 bestandenen Sachkundenachweisen und 8 bestandenen Begleithundeprüfungen zu Ende.
Wir gratulieren noch einmal allen Teilnehmern zu dem hervorragenden Ergebnis!
Bedanken möchten wir uns vor allem bei unserem Leistungsrichter Hr. Karl-Heinz Funda für seine faire Beurteilungen und die stets verständliche und nachvollziehbare Begründung derselben.

Für die Zukunft ist geplant wieder mindestens einmal im Jahr eine Begleithundeprüfung zu veranstalten.
Bei Interesse besuchen Sie uns doch Montags oder Freitags bei der Unterordnung ab 19:30 Uhr auf unserem Hundeplatz.

Unsere Begleithundegruppe (Prüfung 10/2014) - 100% Erfolg - Keiner durchgefallen!!!